Positive Stimmung in den Hallen: perfekter Start in eine vielversprechende Messewoche

Köln ist wieder Hauptstadt der weltweiten Einrichtungsbranche. Das belegen nicht nur die vielen innovativen Produkte der Aussteller, sondern auch die Aussagen der begeisterten Besucher. Die positive Stimmung in den Hallen spiegelt sich auch im ersten Resümee des Vorsitzenden der Geschäftsführung Gerald Böse wider. „Wir können ein deutliches zweistelliges Besucherplus verzeichnen und – für mich besonders erfreulich – haben wir auch im Ausland signifikant zulegen können. Das nenne ich einen perfekten Start in eine vielversprechende Messewoche.“ Verantwortlich für dieses Ergebnis ist auch das neue internationale Küchenevent LivingKitchen, das gestern erfolgreich Premiere feierte und so für zusätzliches Besucher- und Medieninteresse sorgt.“

Traditionell beginnt das „Möbeljahr“ mit der Weltleitmesse imm cologne. Rund 1.200 Aussteller aus aller Welt präsentieren in den ausgebuchten Messehallen bis zum Sonntag die neuen Einrichtungstrends. Es ist die Neuheitenshow mit mehr als 100.000 Möbeln. In diesem Jahr wieder mit dabei: Die Küchenbranche. Die drei Hallen machen Lust auf Kochen und bieten alles rund um Küchenmöbel, Einbaugeräte und Zubehör.

„Die imm cologne hat sich hervorragend entwickelt, war lange vor ihrem Beginn komplett ausverkauft und beherbergt in diesem Jahr ein noch größeres Sortiment als in den vergangenen Jahren. Unser neues internationales Küchenevent LivingKitchen hat sich ebenfalls vom Start weg äußerst positiv entwickelt und macht Köln innerhalb und außerhalb der Messehallen zur Genussmetropole“, so Gerald Böse weiter.

Bis zum kommenden Sonntag werden mehr als 120.000 Besucher aus der ganzen Welt erwartet. Bereits ab Freitag, einen Tag früher als gewohnt, sind auch Endverbrauchern die Hallentore zu über 1.200 Ausstellern weit geöffnet. Zahlreiche Events runden das attraktive Gesamtkonzept der imm cologne sowie LivingKitchen ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.