Komfort-Geschirrspüler: Die neue Öko-Elite ist extrem sparsam, superschnell und sehr hygienisch

A+++ und „Smart Grid-fähig“: Er kann automatisch den günstigsten Stromtarif des Energieversorgers nutzen. Dazu legt der Anwender lediglich den Zeitpunkt fest, an dem das Programm spätestens beendet sein soll. (Foto: AMK)
A+++ und „Smart Grid-fähig“: Er kann automatisch den günstigsten Stromtarif des Energieversorgers nutzen. Dazu legt der Anwender lediglich den Zeitpunkt fest, an dem das Programm spätestens beendet sein soll. (Foto: AMK)

Funkelnde Gläser sowie blitzsauberes Koch- und Essgeschirr in nur 20 Minuten. Unglaubliche sechs Liter Wasser für insgesamt 13 Maßgedecke. Ein Bedienkomfort auf Topniveau und nahezu 100 Prozent keimfreie Hygiene. Das sind nur ein paar der wichtigsten Qualitätsmerkmale der neuen Premium-Geschirrspüler. „Mit ihren eindrucksvollen Verbrauchswerten und Komfortfeatures booten sie jeden Handabwasch aus“, so AMK-Geschäftsführer Frank Hüther von der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (Mannheim).  Rund 151 Einzelteile mit so wenig Wasser oder eine volle Beladung in wenig mehr als einer Viertelstunde wieder perfekt sauber zu bekommen – das sei mit dem Spülen von Hand einfach nicht zu schaffen, sagt Frank Hüther.

Zu den extrem sparsamen Wasserverbrauchswerten gesellt sich ein weiterer wichtiger Nachhaltigkeitsfaktor dazu: die besten „Öko-Stars“ benötigen zudem nur sehr wenig Energie – je nach Programmwahl ab 0,67 kWh. Das wirkt sich bei den weiter steigenden Energiepreisen auf die Stromrechnung besonders günstig aus.

Die hervorragenden Leistungen sowie der besonders energieeffiziente Umgang der neuen Elite-Spüler mit den kostbaren Ressourcen Wasser, Energie und Zeit gehen dabei keinesfalls zulasten von Leistung, Sauberkeit, Hygiene und Komfort. Das beweisen u.a. ihre glänzenden, perfekt gespülten und fleckenlos getrockneten Endergebnisse. Dahinter steckt Spitzentechnik, wie beispielsweise innovative Wassermanagement- und Filtersysteme, intelligente Sensortechnik, langlebige und zudem sehr leise Motoren sowie spezielle Hygiene-Filter/-Programme, die Keime und Bakterien nachweislich zu 99,9 Prozent beseitigen und so maximale Hygiene garantieren.

Diverse Normal-, Spezial- und Kurzprogramme, ergonomisch gestaltete Korbsysteme, die jeden Millimeter im Innenraum voll ausnutzen, flexibel organisierbare Besteckschubladen, in denen auch langstieliges Kochbesteck und jede Menge Espressotassen untergebracht werden können, sowie eine attraktive Innenbeleuchtung machen die neuen Öko-Stars zu einem „must have“ in der Küche.

Um ihre umweltfreundliche, ressourcenschonende Spül- und Trocknungspower voll auszunutzen, empfiehlt die AMK grundsätzlich alles in den Spüler einzuräumen, anstatt benutztes (Koch)Geschirr/-Besteck sowie sperrige Einzelteile zwischendurch unter dem Wasserhahn zu reinigen oder gar vorzuspülen, bevor sie in den Geschirrspüler kommen. Das sei absolut nicht nötig, erläutert AMK-Geschäftsführer Frank Hüther, denn die neuen Geräte würden selbst stark verschmutztes Spülgut durch einen verstärkten Sprühdruck und höhere Temperaturen wieder in Hochform bringen. Für besonders energiebewusste Käufer gibt es bereits „Smart Grid-fähige“ Geschirrspüler, die den Strom des Energieversorgers dann nutzen, wenn er am günstigsten zu beziehen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.