LivingKitchen 2013: 140 Zusagen vier Monate vor Messebeginn, Internationalität der Aussteller steigt auf 40 %

Rund vier Monate vor ihrem Beginn befindet sich die LivingKitchen auf der Zielgeraden. Das Ausstellerfeld umfasst bereits jetzt 140 Zusagen aus dem In- und Ausland (+ 6 % im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres). Stellten bei der ersten LivingKitchen vor allem die Branchenführer der deutschen Küchenindustrie aus, zieht das Konzept nun vermehrt ausländische Aussteller nach Köln.

Als Folge hieraus steigt die Internationalität ausstellerseitig auf 40 % (25 % im Jahr 2011). Dabei bietet die Koelnmesse das einzigartige Leistungspaket längst nicht mehr nur dem heimischen Markt an, sondern auch Firmen rund um den Globus. So baut die Koelnmesse parallel zum Event im kommenden Januar Kooperationen mit ausländischen Messen wie der Rooms Moscow 2013 oder der Kitchen & Bath China 2013 in Shanghai aus. 

„Im Januar 2013 wird Köln mit der imm cologne wieder zum Hotspot für die Einrichtungswelt. Darüber hinaus trifft sich im nächsten Jahr ebenfalls das Who´s who der Küchenbranche hier in der Domstadt“, kommentiert Frank Haubold, Geschäftsbereichsleiter Einrichten & Objekt, den erfreulich hohen Anmeldestand von 140 Zusagen. „Das Konzept der LivingKitchen basiert darauf, neue Küchenwelten ganzheitlich in Szene zu setzen. Deshalb gibt es eine international geprägte Mischung aus Küchenmöbeln, Einbaugeräten und dem entsprechenden Zubehör. Insgesamt belegt die LivingKitchen drei Hallen und etwa 40.000 Quadratmeter brutto. So können sich die Fachbesucher über aktuelle Entwicklungen und Trends „ganzheitlich“ informieren. Für das Privatpublikum ist besonders die Mischung aus gezeigten Produkten und den parallel stattfindenden Events von hohem Interesse“, führt Haubold weiter aus.

In der Halle 4.1 präsentieren z. B. Unternehmen wie AEG, Beckermann, Electrolux, Express Küchen, Gutmann, Häcker Küchen, Miele, Schock, Svea und Zanussi ihre Produkte. Die Küchentrends von u. a. Alno, Blanco, Bosch, Eggersmann, Gaggenau, Göhring, Lechner, Leicht, Neff, Sachsenküchen, Team 7, V-Zug, Warendorfer und Zeyko finden die Besucher in der Halle 4.2. Die Neuheiten von Bauformat, Bauknecht, Burger, Franke, Gorenje, Nobilia, Nolte, Schüller, Siemens, Villeroy & Boch sowie acht Firmen der Marketinggemeinschaft A30 (Artego, Ballerina, Brigitte, Pronorm, rational, Rotpunkt, RWK, Störmer Küchen) erlebt der Fachbesucher und Endverbraucher in Halle 5.2. Ab dem 5. September 2012 werden alle Aussteller auch im Online-Verzeichnis gelistet sein, so dass Interessierte nach Hallen, Stichworten, Produktgruppen oder Ländern suchen können.

Den Endspurt meistert aber nicht nur die LivingKitchen bravourös, auch die gesamte imm cologne steht ihr eindrucksvoll zur Seite und kann stetig steigende Buchungszahlen aufweisen. Schon jetzt ist klar, dass erstmals seit vielen Jahren das gesamte Kölner Messegelände im Januar 2013 mit über 284.000 Quadratmetern belegt sein wird. Aufgrund der umfangreichen Besucherpromotion in mehr als 80 Ländern hofft man in Köln, auch in puncto Besucheranzahl und -qualität, neue Bestmarken zu erreichen.

Internationalität wird bei allen strategischen Aktivitäten großgeschrieben. Mit der langjährigen Branchenexpertise und dem erfolgreichen Aussteller- und Medien-Management überzeugt die Koelnmesse aber nicht nur ausländische Aussteller vom rheinischen Messestandort, sondern bringt ihr Wissen auch in anderen internationalen Märkten ein. Neuester Coup ist die Planung des deutschen Pavillons auf der Kitchen & Bath China 2013 in Shanghai, für die die Koelnmesse verantwortlich zeichnen wird. Weiterhin wurde im Mai 2012 eine neue Veranstaltung für Mai 2013 in der russischen Hauptstadt Moskau geschaffen. Mit der Rooms Moscow eröffnen sich für Aussteller interessante Möglichkeiten, den immer attraktiver werdenden Markt Russlands zu erreichen. Gleichzeitig wirbt eine derartige Veranstaltung für neue Besuchergruppen für die Messen in Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.