Küchen dieser Welt – Australische Offenheit

Das Leben der Australier spielt sich überwiegend draußen ab – vor allem zum Barbecue findet man sich gerne in geselliger Runde auf der Terrasse ein. Kein Wunder also, dass bei australischen Küchendesigns Raumkonzepte im Trend liegen, die Indoor und Outdoor in einem Raumkonzept miteinander verbinden. Von großen Fensterfronten, über Schiebewände bis hin zu vollständigen Außenküchen – die „Aussies“ haben viele Möglichkeiten gefunden, ihre natürliche Umgebung in das eigentliche  Wohnen zu integrieren.

Ein schönes Beispiel für die harmonische Verbindung von Außen- und Küchenbereich hat der australische Designer Kim Duffin geschaffen. In seinem Projekt erzeugt er ein völlig neues Raumgefühl, indem er die Natur-Kulisse miteinbezieht und so ein stilvolles Gesamtbild erzeugt. Absolutes Highlight: Der in unterschiedlichen Farben beleuchtbare Esstisch, der nicht nur für einen spannenden Hingucker, sondern auch für einen deutlichen Kontrast zur Umgebung sorgt.

Glatte Oberflächen und geschlossene Stauräume garantieren außerdem einen größtmöglichen Hygienestandard, der für die offen gehaltenen Küchen unabdingbar ist. Unterschiedliche Materialien schaffen Abwechslung und verleihen den sonst eher clean und puristisch anmutenden Flächen das „gewisse Etwas“.

Sublime Architectural Interiors
© Sublime Architectural Interiors
Sublime Architectural Interiors
© Sublime Architectural Interiors

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.