Smarter Strom mit Miele

Foto: Miele
Miele hat erstmals Smart-Grid f├Ąhige Ger├Ąte ins Programm aufgenommen. (Foto: Miele)

Ab Januar 2011 sind die Stromversorger in Deutschland verpflichtet, unterschiedliche Stromtarife anzubieten. Zu Spitzenlastzeiten k├Ânnte der Strom dann teurer werden, w├Ąhrend bei geringerer Auslastung des Stromnetzes g├╝nstigere Tarife sind zu erwarten sind.

Miele tr├Ągt dieser Entwicklung bereits jetzt Rechnung und hat erstmals Smart-Grid f├Ąhige Ger├Ąte ins Programm aufgenommen, ÔÇ×eine neue Dimension in Sachen Innovation, Nachhaltigkeit und BedienkomfortÔÇť wie Dr. Reinhard Zinkann, gesch├Ąftsf├╝hrender Gesellschafter des G├╝tersloher Familienkonzerns, findet. Die Modelle k├Ânnen mit einem zus├Ątzlichen Kommunikationsmodul ausgestattet werden und tauschen ├╝ber die vorhandene Stromleitung im Haus Daten mit dem Miele Gateway aus, in das die aktuellen Tarife des jeweiligen Stromanbieters eingetragen werden. Die Haushaltsger├Ąte aktivieren sich so automatisch zum g├╝nstigsten Tarif selbst.

Poggenpohl und Porsche Design verl├Ąngern Kooperation

Foto: Poggenpohl
Foto: Poggenpohl

Der K├╝chenhersteller Poggenpohl und Porsche Design haben ihre Lizenzpartnerschaft bis ins Jahr 2014 verl├Ąngert. Der Lizenzvertrag zwischen den beiden Premiummarken besteht seit der Entwicklung und Einf├╝hrung der Luxusk├╝che Porsche Design P┬┤7340 im Jahr 2005. Die beiden Unternehmen vereinbarten dar├╝ber hinaus auch eine Option auf die Entwicklung und Produktion einer neuen K├╝che, deren Einstiegspreis unter dem bisherigen Luxusmodell P┬┤7340 liegen soll.

EWE K├╝chen ist der 100ste LivingKitchen-Aussteller

Sieben Monate, oder 211 Tage vor ihrem Startschuss hat die LivingKitchen ein wichtigen Meilenstein erreicht: Mit dem ├Âsterreichischen Unternehmen EWE K├╝chen aus Wels hat der 100ste Aussteller seine Teilnahme an dem neuen K├╝chen-Event im kommenden Januar (18. –┬á 23. Januar 2011) zugesichert. „Dass wir bereits jetzt die magische Zahl von 100 Ausstellern erreicht haben, ist ein deutliches Zeichen dass wir mit der LivingKitchen ins Schwarze getroffen haben. Die Anmeldung aus ├ľsterreich zeigt aber auch, dass wir in den verbleibenden Monaten die internationale Ausstellerschaft vergr├Â├čern k├Ânnen. Ich halte inzwischen eine Ausstellerzahl von 120 Firmen f├╝r m├Âglich“, so Gerald B├Âse, Vorsitzender der Gesch├Ąftsf├╝hrung der Koelnmesse GmbH.

„Die Teilnahme von EWE als Teil des Nobia-Konzerns freut uns nat├╝rlich und belegt die Einsch├Ątzung, dass wir derzeit viele weitere aussichtsreiche Gespr├Ąche im Ausland f├╝hren“, erg├Ąnzt Frank Haubold, Projektmanager der LivingKitchen.