Vooking: K├╝chendesign perfekt zugeschnitten auf vegetarisches Kochen

Vooking ÔÇô eine Abk├╝rzung von Vegetarian Cooking ÔÇô ist das Ergebnis der Zusammenarbeit eines interdisziplin├Ąren Teams aus Industrie- und M├Âbeldesignern, einem Koch und einem Tischler. F├╝r das Projekt taten sich die Industriedesigner Mario Zeppetzauer und Stefan Degn von der Designagentur ÔÇ×formquadratÔÇť mit dem M├Âbeldesigner Stefan Radinger, dem Koch Harald Hochettlinger und dem Tischler Gerhard Spitzbart zusammen, um einer Frage nachzugehen: Ben├Âtigt man f├╝r vegetarisches Kochen eine andere K├╝che? Entstanden ist ein neues K├╝chendesign, das den Namen Vooking tr├Ągt.

Worin unterscheidet sich nun dieses Design von einem klassischen K├╝chendesign? Im Folgenden ein paar Beispiele:

Beim vegetarischen Kochen werden deutlich mehr Lebensmittel gereinigt und gewaschen. Das wurde beim Design der neuartigen 2-Beckensp├╝le ber├╝cksichtigt, die mit Randzonen ausgestattet und au├čerdem modular und flexibel ist. Ebenfalls in die Sp├╝le integriert ist eine Vorrichtung, mittels der man gezielt Entkeimen kann. Auch Getreide steht im Fokus: Aus Getreides├Ącken kann es mit einer integrierten Waage portioniert werden. Die Getreidem├╝hle ist wie ein Einbauger├Ąt konzipiert und erf├╝llt, wie auch der Rest der K├╝che, h├Âchste Anspr├╝che an modernes Design. ÔÇ×Indoor FarmingÔÇť f├╝r den Anbau frischer Kr├Ąuter und Gew├╝rze geh├Ârt ebenso zu der Ausstattung wie eine K├╝hlung, die sich den verschiedenen Lebensmitteln anpasst.

Bis der Prototyp von Vooking Marktreife erlangt hat, wird es noch ein wenig dauern. Doch auf der LivingKitchen 2015 kann man sich ein Bild davon machen, wie revolution├Ąr das K├╝chenkonzept ist. Dort wird diese K├╝chenstudie zum ersten Mal der ├ľffentlichkeit pr├Ąsentiert.

project-team-vooking_photo-michael-liebert

Das Projekt-Team: Gerhard Spitzbart, Harald Hochettlinger, Stefan Radinger, Mario Zeppetzauer, Stefan Degn (v.l.n.r.)

 

 

Vooking Concept Sketch

Prototyp von Vooking

Fl├Ąchen- oder Vollfl├Ącheninduktions-Kochfelder bieten maximale Flexibilit├Ąt und hohen Bedienkomfort

Auf diesen drei vertikalen Kochzonen kann bei unterschiedlichen Temperaturen ein ganzes Men├╝ zubereitet werden. (Foto: AMK)
Auf diesen drei vertikalen Kochzonen kann bei unterschiedlichen Temperaturen ein ganzes Men├╝ zubereitet werden. (Foto: AMK)

Beim Kauf eines Fl├Ąchen- oder Vollfl├Ącheninduktions-Kochfeldes erweitert sich das Spektrum an Mehrwert, Komfort und Flexibilit├Ąt ganz erheblich ÔÇô Bedienspa├č inklusive.

ÔÇ×Wer sich heute ein neues Induktionskochfeld zulegen m├Âchte, wird von dem hohen technologischen Stand und Komfort, dem starken Design und der ÔÇ×intelligenten AssistenzÔÇť beim Kochen, Braten, Schmoren und D├╝nsten begeistert seinÔÇť, betont Frank H├╝ther, Gesch├Ąftsf├╝hrer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne K├╝che e.V. (AMK). Zu den ohnehin bew├Ąhrten Vorz├╝gen des Kochens mit Induktion ÔÇô es ist schnell, sauber, energieeffizient, sicher und pr├Ązise ÔÇô kommt ein weiterer Luxus hinzu: die Stichworte lauten Fl├Ąchen- und Vollfl├Ącheninduktion.

Gesunde Ern├Ąhrung hat viele Aspekte – moderne Dampfgarer, Induktionskochfelder und K├╝hlschr├Ąnke liegen voll im Trend

Zusehen, wie ein Gericht entsteht: Der moderne Dampfgarer inspiriert, erh├Ąlt Vitamine und Mineralstoffe. (Foto: AMK)
Zusehen, wie ein Gericht entsteht: Der moderne Dampfgarer inspiriert, erh├Ąlt Vitamine und Mineralstoffe. (Foto: AMK)

K├╝chen der neuen Generation bieten bei M├Âbeln und ihrer Anordnung viele Neuheiten, die die Gesundheit des Menschen f├Ârdern. H├Âhenverstellbare Arbeitsfl├Ąchen oder Sp├╝len beg├╝nstigen gesunde Arbeitsabl├Ąufe ebenso wie optimierte Zug├Ąnge zu Staur├Ąumen oder zur Sp├╝lmaschine. Ergonomisch sinnvoll abgestimmte Fl├Ąchennutzungszonen erleichtern Koch oder K├Âchin das Hantieren mit Speisen ebenso wie gutes Arbeitslicht jede noch so dunkle Ecke ausleuchtet. Doch wichtigste Funktion in der K├╝che ist und bleibt die Zubereitung von Speisen. Daher haben auch die Hersteller von K├╝chenelektroger├Ąten eine Vielzahl von Neuheiten entwickelt, die sich vor allem mit gesunder Ern├Ąhrung befassen.

Nach dem Einkauf werden die meisten Lebensmittel zun├Ąchst im K├╝hlschrank gelagert. Dieser selbstverst├Ąndlich energiesparende moderne K├╝hlschrank hat unterschiedliche Temperaturzonen f├╝r die verschiedenen Lebensmittel. Frisches Obst und Gem├╝se braucht eine andere Lagertemperatur als Frischfleisch oder K├Ąse. ÔÇ×Hier geht es weniger um die Lagerdauer, als mehr um die Erhaltung der Qualit├Ąt und der gesunden Inhaltsstoffe in den LebensmittelnÔÇť, wei├č Frank H├╝ther, Gesch├Ąftsf├╝hrer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne K├╝che.