Moderne K├╝chenger├Ąte:
vom Hobbykoch zum K├╝chenprofi

Die intelligente Kochfeldsensorik merkt sich die gew├Ąhlte Temperatur ÔÇô selbst wenn das Kochgeschirr verschoben wird. ┬ę AMK

Von digitalen Back├Âfen ├╝ber flexible Induktionstechnik bis hin zur funkgesteuerten Dunstabzugshaube: nie waren unsere K├╝chenger├Ąte vernetzter und innovativer. ÔÇ×Und das gilt nicht nur f├╝r erfahrene und anspruchsvolle ÔÇÜK├╝chenchefs‘, sondern insbesondere auch f├╝r Kochamateure sowie alle, die sich bislang weniger oder nur selten mit der eigenen Speisenzubereitung befassten“, berichtet Kirk Mangels, Gesch├Ąftsf├╝hrer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne K├╝che e.V. (AMK). Denn die zahlreichen Innovationen der klassischen Hausger├Ąte gestalten das Kochen in heutigen Lifestyle-K├╝chen nicht nur einfacher sondern vor allem auch entspannter und ergebnissicherer.

Harmonie von K├╝che und Wohnraum

LK03_2017_Leicht_Concrete_Foto1_blog
┬ę Leicht

Was eigentlich eher f├╝r Stra├čen, Br├╝cken oder Hausw├Ąnde gedacht war, erobert seit einiger Zeit auch immer mehr den Wohnraum: Beton. Leicht K├╝chen hat den aufstrebenden Werkstoff mit seiner angenehmen Oberfl├Ąchenwirkung mit Glas und Holz kombiniert und so eine lebendige K├╝chenarchitektur geschaffen. Jetzt wurde das K├╝chenmodell Concrete um eine Kochinsel mit integriertem Esstisch erweitert.

Vooking: K├╝chendesign perfekt zugeschnitten auf vegetarisches Kochen

Vooking ÔÇô eine Abk├╝rzung von Vegetarian Cooking ÔÇô ist das Ergebnis der Zusammenarbeit eines interdisziplin├Ąren Teams aus Industrie- und M├Âbeldesignern, einem Koch und einem Tischler. F├╝r das Projekt taten sich die Industriedesigner Mario Zeppetzauer und Stefan Degn von der Designagentur ÔÇ×formquadratÔÇť mit dem M├Âbeldesigner Stefan Radinger, dem Koch Harald Hochettlinger und dem Tischler Gerhard Spitzbart zusammen, um einer Frage nachzugehen: Ben├Âtigt man f├╝r vegetarisches Kochen eine andere K├╝che? Entstanden ist ein neues K├╝chendesign, das den Namen Vooking tr├Ągt.

Worin unterscheidet sich nun dieses Design von einem klassischen K├╝chendesign? Im Folgenden ein paar Beispiele:

Beim vegetarischen Kochen werden deutlich mehr Lebensmittel gereinigt und gewaschen. Das wurde beim Design der neuartigen 2-Beckensp├╝le ber├╝cksichtigt, die mit Randzonen ausgestattet und au├čerdem modular und flexibel ist. Ebenfalls in die Sp├╝le integriert ist eine Vorrichtung, mittels der man gezielt Entkeimen kann. Auch Getreide steht im Fokus: Aus Getreides├Ącken kann es mit einer integrierten Waage portioniert werden. Die Getreidem├╝hle ist wie ein Einbauger├Ąt konzipiert und erf├╝llt, wie auch der Rest der K├╝che, h├Âchste Anspr├╝che an modernes Design. ÔÇ×Indoor FarmingÔÇť f├╝r den Anbau frischer Kr├Ąuter und Gew├╝rze geh├Ârt ebenso zu der Ausstattung wie eine K├╝hlung, die sich den verschiedenen Lebensmitteln anpasst.

Bis der Prototyp von Vooking Marktreife erlangt hat, wird es noch ein wenig dauern. Doch auf der LivingKitchen 2015 kann man sich ein Bild davon machen, wie revolution├Ąr das K├╝chenkonzept ist. Dort wird diese K├╝chenstudie zum ersten Mal der ├ľffentlichkeit pr├Ąsentiert.

project-team-vooking_photo-michael-liebert

Das Projekt-Team: Gerhard Spitzbart, Harald Hochettlinger, Stefan Radinger, Mario Zeppetzauer, Stefan Degn (v.l.n.r.)

 

 

Vooking Concept Sketch

Prototyp von Vooking