K├╝che 2011 – naturnahe Farben, strukturartige Oberfl├Ąchen und Geradlinigkeit bestimmen die Trends

Geradlinige Formensprache und naturnahe Farben werten die moderne K├╝che zum Wohnraum auf. (Foto: AMK)
Geradlinige Formensprache und naturnahe Farben werten die moderne K├╝che zum Wohnraum auf. (Foto: AMK)

Eine K├╝che ist die Seele der Wohnung. Hier trifft sich die Familie zum gemeinsamen Kochen und Kommunizieren. Hier wird mit Freunden ein leckeres Essen genossen, die halbe Nacht gekl├Ânt und gelacht. Die K├╝che ist heute im Vergleich zu den anderen Wohnr├Ąumen v├Âllig gleichwertig und nimmt daher beim Wohnen einen wichtigen Platz ein. ÔÇ×Das liegt auch daran, dass moderne K├╝chen so ├╝berw├Ąltigend sch├Ân sind, dass sie allein zum Kochen viel zu schade w├ĄrenÔÇť, wei├č Frank H├╝ther Gesch├Ąftsf├╝hrer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne K├╝che e.V. (AMK) aus Mannheim.

Eine moderne K├╝che ist einladend wie ein bequemes Sofa. Sie ist elegant, gut┬á beleuchtet, gro├čz├╝gig und sehr professionell. Optisch geht der Trend der neuen K├╝chen zu naturnahen Farben gern in Kombination mit strukturartigen Oberfl├Ąchen. So ist beispielsweise die s├Ągeraue, fast nat├╝rliche Holzoberfl├Ąche bei Fronten sehr im Kommen. Sie wirkt haptisch einladend und ist immer h├Âchst individuell. Zusammen mit lackierten oder folierten Fronten unterbricht sie die optische Uniformit├Ąt und lockert den Gesamteindruck auf. ÔÇ×Materialkombinationen werden aber nicht nur aus optischen Gr├╝nden gew├ĄhltÔÇť, erl├Ąutert H├╝ther. ÔÇ×Eine Lackfront ist pflegeleicht, aber eine Arbeitsplatte muss aus viel robusterem Material bestehen. Der moderne Fliesenspiegel wird heute gern aus einer vorgefertigten Glasplatte hergestellt, die fugenfrei und daher einfach zu reinigen istÔÇť.

Die K├╝che 2011 wird konfiguriert wie ein Auto

Hochglanz-Lackierungen wirken edel und wertig. (AMK)
Hochglanz-Lackierungen wirken edel und wertig. (AMK)

Eine neue K├╝che ist mehr als die Summe ihrer Einzelteile. Die vielen unterschiedlichen Teile und Komponenten sollen am Ende eine freundliche Architektur ergeben, individuell auf jeden Raum und die Bed├╝rfnisse der Bewohner und Nutzer abgestimmt. ÔÇ×Vor dem Kauf einer neuen K├╝che sollte man sich als erstes klar machen, was und wie viel davon in einer neuen K├╝che tats├Ąchlich untergebracht werden sollenÔÇť, wei├č Frank H├╝ther, Gesch├Ąftsf├╝hrer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne K├╝che e.V. (AMK) aus Mannheim. Und er f├╝gt hinzu, hier lieber gro├čz├╝gig zu kalkulieren, da ÔÇ×die Bed├╝rfnisse oft schneller wachsen als der StauraumÔÇť. Ist die zwar nicht sichtbare aber umso wichtigere Stauraumplanung abgeschlossen, kommt die Auswahl der Fronten auf die K├Ąufer zu.