Komfortabel und ergonomisch ‚Äď das sind die K√ľchen von morgen

Ergonomie ist eines der Buzzwords unserer Zeit und wird auch immer h√§ufiger in Zusammenhang mit zeitgem√§√üem K√ľchendesign genannt. Die Arbeitsbedingungen, den Arbeitsablauf, die Anordnung der zu greifenden Gegenst√§nde und die zu nutzenden Ger√§te r√§umlich und zeitlich f√ľr eine Aufgabe so zu verbessern, dass das Ergebnis optimal wird und die Beteiligten m√∂glichst wenig erm√ľden oder gar gesch√§digt werden ‚Äď so lautet das Ziel ergonomischer Gestaltung. Und diesem verschreiben sich immer mehr K√ľchenhersteller.

Eine individuelle und dadurch k√∂rpergerechte K√ľchengestaltung ist die Antwort auf schwer zug√§ngliche Hochschr√§nke, nicht komplett ausziehbare Ausz√ľge und schlecht geplante Arbeitsfl√§chen. Kurze Wege, die ideale Nutzung des zur Verf√ľgung stehenden Raums, gutes Licht und nicht zuletzt eine optimale Arbeitsh√∂he sorgen nicht nur f√ľr effizienteres Arbeiten, sondern auch f√ľr eine gesunde R√ľckenhaltung. Letztere l√§sst sich dank des ergonoMeters¬© der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne K√ľche e.V. (AMK) nun einfach ermitteln. Es ist das weltweit erste Messger√§t, das die Ellbogenh√∂he des K√ľchennutzers als Referenzma√ü nutzt, um die optimale Arbeitsh√∂he zu ermitteln. ‚ÄěSie liegt 10 bis 15 cm unterhalb der Ellbogenh√∂he‚Äú, so Kirk Mangels, Gesch√§ftsf√ľhrer der AMK. Das Messger√§t kommt im qualifizierten K√ľchenfachhandel und in M√∂belh√§usern mit eigener K√ľchenfachabteilung bereits zum Einsatz. Anspruchsvolle Kunden k√∂nnen sich ihre moderne K√ľche an die K√∂rpergr√∂√üe durch elektrisch h√∂henverstellbare Sockelsysteme anpassen. So kann immer angenehm im Stehen gekocht werden. Die optimale Raumnutzung l√§sst sich durch eine sinnvolle K√ľchenaufteilung in einzelne Arbeitszonen und Funktionsbereiche erzielen. Dadurch werden unn√∂tige Arbeitswege vermieden ‚Äď praktisch auch, wenn‚Äôs mal wieder schnell gehen muss.

Ergonomisch ausgerichtete K√ľchen enthalten dar√ľber hinaus eine Vielzahl an Detaill√∂sungen. Dazu z√§hlen unter anderem Schubk√§sten und Vollausz√ľge mit D√§mpfung, die im Inneren √ľbersichtlich und rutschfrei gestaltet sind, oder auf Sichth√∂he eingebaute Back√∂fen und Dampfgarer. Der h√∂her eingebaute Geschirrsp√ľler stellt hingegen eine unverzichtbare Neuerung dar, die sicher bei vielen auf Begeisterung sto√üen wird.

Ergonomie_1

Beispiel f√ľr eine moderne K√ľche mit integrierter, elektrisch h√∂henverstellbarerer Kochinsel. (Foto: AMK)

 

Ergonomie_2    Ergonomie_3

Das AMK ergonoMeter¬© f√ľr die Messung der optimalen Arbeitsh√∂he (Fotos: AMK)

Flächen- oder Vollflächeninduktions-Kochfelder bieten maximale Flexibilität und hohen Bedienkomfort

Auf diesen drei vertikalen Kochzonen kann bei unterschiedlichen Temperaturen ein ganzes Men√ľ zubereitet werden. (Foto: AMK)
Auf diesen drei vertikalen Kochzonen kann bei unterschiedlichen Temperaturen ein ganzes Men√ľ zubereitet werden. (Foto: AMK)

Beim Kauf eines Fl√§chen- oder Vollfl√§cheninduktions-Kochfeldes erweitert sich das Spektrum an Mehrwert, Komfort und Flexibilit√§t ganz erheblich ‚Äď Bedienspa√ü inklusive.

‚ÄěWer sich heute ein neues Induktionskochfeld zulegen m√∂chte, wird von dem hohen technologischen Stand und Komfort, dem starken Design und der ‚Äěintelligenten Assistenz‚Äú beim Kochen, Braten, Schmoren und D√ľnsten begeistert sein‚Äú, betont Frank H√ľther, Gesch√§ftsf√ľhrer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne K√ľche e.V. (AMK). Zu den ohnehin bew√§hrten Vorz√ľgen des Kochens mit Induktion ‚Äď es ist schnell, sauber, energieeffizient, sicher und pr√§zise ‚Äď kommt ein weiterer Luxus hinzu: die Stichworte lauten Fl√§chen- und Vollfl√§cheninduktion.