Stark├Âche und umfassendes Eventprogramm auf der LivingKitchen 2013: 35 K├Âlner Restaurants nehmen an Gourmet-Aktion teil

Die LivingKitchen zeigt die aktuellen K├╝chentrends – und bietet dazu ein spannendes Live-Programm. Tolle Kochshows mit renommierten K├Âchen und prominenten „K├╝chenhelfern“, informative Fachvortr├Ąge sowie tolle Men├╝s in kooperierenden Restaurants in ganz K├Âln – das sind die Gr├╝nde, warum die LivingKitchen als das internationale K├╝chenevent bezeichnet wird. Den Beweis tritt die Messe jetzt an.

Wenn die LivingKitchen ihre T├╝ren ├Âffnet, k├Ânnen die Messebesucher sich nicht nur auf spannende Produktinnovationen freuen, sondern auch auf ein Eventprogramm, das seinesgleichen sucht. Insgesamt zeigen ├╝ber 180 Aussteller mit ihren Neuheiten im Bereich K├╝chenm├Âbel und Einbauger├Ąte bis hin zu Sp├╝len, Armaturen, Arbeitsplatten, Licht und Accessoires, was zurzeit in der K├╝che angesagt ist. „F├╝r die zweite Veranstaltung der LivingKitchen im Januar 2013 ist uns gelungen, das Rahmenprogramm gegen├╝ber der Premierenveranstaltung im Jahr 2011 noch ein wenig zu verfeinern. Damit meine ich nicht nur unser Angebot auf der Eventfl├Ąche Cooktainment und die Gourmet-Aktion ‚In K├Âln kocht das Leben‘, sondern auch die attraktiven Shows auf den St├Ąnden der Aussteller“, freut sich Eike Fuchs, Projektmanager LivingKitchen.

Mit Leichtigkeit zum Sieg: Schwebender Luftreiniger gewinnt das Electrolux Design Lab 2012

Electrolux-Design-Lab-Winner-concept-2012-Aeroball. (Foto: Electrolux)

Fast f├╝hlt man sich in einen Science-Fiction-Film versetzt: Leuchtende Kugeln fliegen wie von Zauberhand bewegt durch den Raum. Ihr Geheimnis: Sie sind mit Helium gef├╝llt, reinigen beim Schweben die Luft und verspr├╝hen auf Wunsch sogar D├╝fte.

Mit diesem Aeroball-Projekt ├╝berzeugte der polnische Student Jan Ankiersztajn die Jury-Mitglieder des Electrolux Design Labs 2012 und durfte sich ├╝ber den Hauptpreis in H├Âhe von 5.000 Euro sowie ein sechsmonatiges Praktikum im Electrolux Global Design Centre freuen.In seinem zehnten Jahr stand das Design Lab unter dem Motto ÔÇ×Hausger├Ąte f├╝r alle SinneÔÇť. Studenten und junge Designer aus aller Welt waren aufgerufen, Hausger├Ąte zu entwerfen, die nicht nur Komfort in die eigenen vier W├Ąnde bringen, sondern auch noch alle f├╝nf Sinne ber├╝hren.

Die Ideen sollten auf extravagante Weise mit der menschlichen Wahrnehmung spielen und aus dem Haushalt eine wahre Erlebniswelt machen. Zehn aus ├╝ber 1200 Einreichungen schafften es ins Finale des globalen Wettbewerbs. Mit dabei Studenten aus Australien, Brasilien, China, D├Ąnemark, Gro├čbritannien, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Polen und Spanien.

LivingKitchen 2013: 140 Zusagen vier Monate vor Messebeginn, Internationalit├Ąt der Aussteller steigt auf 40 %

Rund vier Monate vor ihrem Beginn befindet sich die LivingKitchen auf der Zielgeraden. Das Ausstellerfeld umfasst bereits jetzt 140 Zusagen aus dem In- und Ausland (+ 6 % im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres). Stellten bei der ersten LivingKitchen vor allem die Branchenf├╝hrer der deutschen K├╝chenindustrie aus, zieht das Konzept nun vermehrt ausl├Ąndische Aussteller nach K├Âln.

Als Folge hieraus steigt die Internationalit├Ąt ausstellerseitig auf 40 % (25 % im Jahr 2011). Dabei bietet die Koelnmesse das einzigartige Leistungspaket l├Ąngst nicht mehr nur dem heimischen Markt an, sondern auch Firmen rund um den Globus. So baut die Koelnmesse parallel zum Event im kommenden Januar Kooperationen mit ausl├Ąndischen Messen wie der Rooms Moscow 2013 oder der Kitchen & Bath China 2013 in Shanghai aus.┬á

12