Häcker Küchen bei der LivingKitchen 2013

Häcker Küchen präsentiert sich erstmals auf der LivingKitchen 2013. „Durch die Teilnahme an der LivingKitchen erwarten wir eine klare Stärkung der internationalen Vertriebsarbeit – und natürlich auch einen Booster fürs Inland“, begründet Jochen Finkemeier, geschäftsführender Gesellschafter der erstmaligen Messeauftritt in Köln.

Vom 14. bis zum 20. Januar 2013 zeigt der Rödinghausener Küchenhersteller auf der LivingKitchen seine Neuheiten in Sachen Fronten, Farben und Funktionen. Auf dem Stand C21/B26 in Halle 4.1 präsentiert das Unternehmen insgesamt acht Küchen auf einer Fläche von 720 Quadratmetern. 

Erlebniswohnraum Küche – Die neue Ästhetik

Außergewöhnlicher und innovativer Blickfang in der Küche: Design-Spüle, -Armatur und -Haube bilden stilistisch und funktional eine perfekte Einheit. (Foto: AMK)

Die eigene Lebensqualität hängt von vielen Faktoren ab, auch von den Dingen, mit denen wir uns täglich umgeben. Lifestyle, Design und Differenzierung werden dabei immer wichtiger.

Heute ist Lifestyle angesagt und das gilt erst recht für den neuen Erlebniswohnraum Küche. „Tristesse an der Spüle? Die Zeiten sind zum Glück vorbei. Heutzutage lautet die Maxime Differenzierung – als Zeichen eines individuellen, sehr persönlichen Lebensstils, den man gerne mit anderen oder auch mal alleine genießt“, erläutert Frank Hüther, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK), Mannheim.

Die kommunikative Wohnküche im Trend: Koch-, Ess- und Wohnbereiche verschmelzen zunehmend

Foto: Leicht Küchen AG.
Foto: Leicht Küchen AG.

Auf der Premierenveranstaltung der LivingKitchen 2011 in Köln werden die neuesten Trends der Küchenbranche präsentiert. Ein Stilelement, das sich bereits über die vergangenen Jahre abzeichnet und an Bedeutung zunimmt, ist die sogenannte „kommunikative Wohnküche“.

Der Trend, die Küche als Lebensraum zu definieren, findet sich bei zahlreichen Ausstellern wieder. So geht RWK davon aus, dass die Küche noch stärker mit dem Ess- und Wohnbereich zusammenwächst. Dies prägt auch die Küchengestaltung von Leicht. „Ein fließender Übergang von Küche und Wohnen bestimmt die derzeitigen Küchenplanungen. Bei der Ausführung dieser neuen Kundenansprüche, werden architektonische Akzenten gesetzt“, so Stefan Waldenmaier, Vorstandsvorsitzender der Leicht Küchen AG. Bei Johannes Brockmann stehen ebenfalls offene Küchengestaltungen hoch im Kurs. „Der Küchenraum wird immer mehr zum Kommunikationszentrum. Die übergangslose Gestaltung und die Einbeziehung des Ess- und Wohnraumes wird weiterhin ein zentrales Thema sein“, antwortet Peter Vennebusch auf Nachfrage zu den Trends für 2011.