Mit Leichtigkeit zum Sieg: Schwebender Luftreiniger gewinnt das Electrolux Design Lab 2012

Electrolux-Design-Lab-Winner-concept-2012-Aeroball. (Foto: Electrolux)

Fast fühlt man sich in einen Science-Fiction-Film versetzt: Leuchtende Kugeln fliegen wie von Zauberhand bewegt durch den Raum. Ihr Geheimnis: Sie sind mit Helium gefüllt, reinigen beim Schweben die Luft und versprühen auf Wunsch sogar Düfte.

Mit diesem Aeroball-Projekt überzeugte der polnische Student Jan Ankiersztajn die Jury-Mitglieder des Electrolux Design Labs 2012 und durfte sich über den Hauptpreis in Höhe von 5.000 Euro sowie ein sechsmonatiges Praktikum im Electrolux Global Design Centre freuen.In seinem zehnten Jahr stand das Design Lab unter dem Motto „Hausgeräte für alle Sinne“. Studenten und junge Designer aus aller Welt waren aufgerufen, Hausgeräte zu entwerfen, die nicht nur Komfort in die eigenen vier Wände bringen, sondern auch noch alle fünf Sinne berühren.

Die Ideen sollten auf extravagante Weise mit der menschlichen Wahrnehmung spielen und aus dem Haushalt eine wahre Erlebniswelt machen. Zehn aus über 1200 Einreichungen schafften es ins Finale des globalen Wettbewerbs. Mit dabei Studenten aus Australien, Brasilien, China, Dänemark, Großbritannien, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Polen und Spanien.

Nachhaltige Küchen bieten Qualität, Materialehrlichkeit, Wertbeständigkeit und vor allem Klimaschutz

Hochwertig, langlebig, wertbeständig und dazu sehr natürlich, wohnlich und ästhetisch in der Anmutung. (Foto: AMK)
Hochwertig, langlebig, wertbeständig und dazu sehr natürlich, wohnlich und ästhetisch in der Anmutung. (Foto: AMK)

Nachhaltige Möbel und Haushaltsgeräte sind attraktive Multitalente. Sie stammen aus umweltschonender Produktion und sind gleichzeitig hoch funktional, effizient und komfortabel.

Nachhaltigkeit gilt heute als Synonym für innovative Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen, bei denen wirtschaftliche und ökologische Interessen gleichberechtigt nebeneinander stehen. In Zeiten schnellen Fortschritts, kurzer Innovationszyklen und vielfältiger Trends, die die Gesellschaft und Umwelt beeinflussen und verändern, geben nachhaltige Marken-Produkte Orientierung. Sie stehen für tradierte Werte, wie Qualität, Materialehrlichkeit, Wertbeständigkeit und vor allem Klimaschutz. Darauf achten immer mehr Konsumenten bei ihren Neuanschaffungen, wie Befragungen zeigen.

„Der Wunsch nach nachhaltigen Möbeln und Haushaltsgeräten steht für ein steigendes Umweltbewusstsein und das Bedürfnis, etwas Eigenes zum Klimaschutz beitragen zu wollen“, sagt Frank Hüther, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK). „Bestes Beispiel hierfür ist der Trend zu einem natürlichen Wohnumfeld mit naturnahen Werkstoffen – beispielsweise heimischen Echthölzern, Glas, Naturstein und Leder.“ Viele Hersteller setzen Holzwerkstoffe ein, die aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen. Das entspricht dem Wunsch vieler Verbraucher.

AEG feiert Jubiläum mit einem Poster-Design-Wettbewerb

Der Hausgerätehersteller AEG feiert seinen 125. Geburtstag mit einer ganzen Reihe von Geburtstagsaktionen. Den Auftakt bildet ein Kreativwettbewerb rund um historische Anzeigenmotive des Jubilars. Zu gewinnen gibt es hochwertige Geräte im Gesamtwert von rund 10.000 Euro.

Die Herausforderung besteht darin, ein Poster für ein Hausgerät aus der AEG Jubiläums-Kollektion, die auf www.aeg.de virtuell zu sehen ist, zu gestalten. Als Anregung stehen auf der Website die schönsten AEG-Werbeplakate vergangener Epochen zum Download bereit. Dort sind auch die aktuellen AEG Design-Guidelines verfügbar, die es zu beachten gilt. Einsendeschluss ist der 20. August 2012 um 24 Uhr.