Durchdachtes Innenleben schafft gro├čen Komfort

In einem intelligent geplanten Nischensystem lassen sich wichtige Kochutensilien sowie die pers├Ânlichen Lieblingsgegenst├Ąnde griffbereit unterbringen bzw. dekorativ platzieren. (Foto: AMK)

So effizient und unsichtbar wie m├Âglich soll innovative Technik sein und so einfach zu bedienen und komfortabel wie nur m├Âglich. In modernen K├╝chen sieht man, wie das geht, denn in punkto Innenleben gilt die Devise: Nur das Beste f├╝r die Nutzer.

ÔÇ×Noch nie war das Aufbewahren all der vielen kleinen und gro├čen Dinge, die in einer K├╝che ben├Âtigt werden, so sch├Ân, komfortabel und bequem wie heutzutage. Und noch nie kam man so spielend leicht an jedes gew├╝nschte UtensilÔÇť, sagt Frank H├╝ther, Gesch├Ąftsf├╝hrer der AMK ÔÇô Arbeitsgemeinschaft Die Moderne K├╝che e.V. mit Sitz in Mannheim.

EWE K├╝chen ist der 100ste LivingKitchen-Aussteller

Sieben Monate, oder 211 Tage vor ihrem Startschuss hat die LivingKitchen ein wichtigen Meilenstein erreicht: Mit dem ├Âsterreichischen Unternehmen EWE K├╝chen aus Wels hat der 100ste Aussteller seine Teilnahme an dem neuen K├╝chen-Event im kommenden Januar (18. –┬á 23. Januar 2011) zugesichert. „Dass wir bereits jetzt die magische Zahl von 100 Ausstellern erreicht haben, ist ein deutliches Zeichen dass wir mit der LivingKitchen ins Schwarze getroffen haben. Die Anmeldung aus ├ľsterreich zeigt aber auch, dass wir in den verbleibenden Monaten die internationale Ausstellerschaft vergr├Â├čern k├Ânnen. Ich halte inzwischen eine Ausstellerzahl von 120 Firmen f├╝r m├Âglich“, so Gerald B├Âse, Vorsitzender der Gesch├Ąftsf├╝hrung der Koelnmesse GmbH.

„Die Teilnahme von EWE als Teil des Nobia-Konzerns freut uns nat├╝rlich und belegt die Einsch├Ątzung, dass wir derzeit viele weitere aussichtsreiche Gespr├Ąche im Ausland f├╝hren“, erg├Ąnzt Frank Haubold, Projektmanager der LivingKitchen.