LivingKitchen 2013: 140 Zusagen vier Monate vor Messebeginn, Internationalität der Aussteller steigt auf 40 %

Rund vier Monate vor ihrem Beginn befindet sich die LivingKitchen auf der Zielgeraden. Das Ausstellerfeld umfasst bereits jetzt 140 Zusagen aus dem In- und Ausland (+ 6 % im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres). Stellten bei der ersten LivingKitchen vor allem die Branchenführer der deutschen Küchenindustrie aus, zieht das Konzept nun vermehrt ausländische Aussteller nach Köln.

Als Folge hieraus steigt die Internationalität ausstellerseitig auf 40 % (25 % im Jahr 2011). Dabei bietet die Koelnmesse das einzigartige Leistungspaket längst nicht mehr nur dem heimischen Markt an, sondern auch Firmen rund um den Globus. So baut die Koelnmesse parallel zum Event im kommenden Januar Kooperationen mit ausländischen Messen wie der Rooms Moscow 2013 oder der Kitchen & Bath China 2013 in Shanghai aus. 

Die richtige Arbeitshöhe beim Küchenkauf entscheidet: „AMK ergonoMeter©“ von Henning Krautmacher der Öffentlichkeit vorgestellt

Präsentierten das „AMK ergonoMeter©“jetzt der Öffentlichkeit: Henning Krautmacher, Hans Heiliger und Frank Hüther (von links nach rechts). (Foto: AMK)
Präsentierten das „AMK ergonoMeter©“jetzt der Öffentlichkeit: Henning Krautmacher, Hans Heiliger und Frank Hüther (von links nach rechts). (Foto: AMK)

Die Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK) mit Sitz in Mannheim hat jetzt das „AMK ergonoMeter©“in einem renommierten Kölner Küchenstudio der Öffentlichkeit präsentiert. Drei Monate nach Markteinführung zeigt sich die wachsende Aufmerksamkeit von Kundenseite und die steigende Nachfrage im Fachhandel.

„Die Käufer vertrauen dem neuen Messverfahren. Immer mehr Käufer erwarten daher die Anwendung des AMK ergonoMeters bei Ihrer Kaufentscheidung, denn sie wissen, wie wichtig die richtige Arbeitshöhe gerade bei Küchenarbeitsflächen ist“, erläutert Frank Hüther, Geschäftsführer der AMK, der darauf hinweist, dass der gute Fachhandel mit dem neuen Messgerät beim Küchenkauf optimal berät.

Begrüßungsworte von Katharina C. Hamma, Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, anlässlich der Pressekonferenz LivingKitchen

Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH
Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH

Begrüßungsworte von Katharina C. Hamma, Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, anlässlich der Pressekonferenz LivingKitchen am 17. Januar 2012, 14:30 Uhr

Meine Damen und Herren,

es freut mich, Sie hier als neue Geschäftsführerin der Koelnmesse begrüßen zu dürfen. Als Chief Operating Officer verantworte ich sowohl den Gesamtbereich Messemanagement sowie den Vertrieb und Market Services.

Meine Damen und Herren, im Jahr 2011 haben wir ein neues Messekapitel aufgeschlagen und die LivingKitchen als neue internationale Messe für Küchen, Einbaugeräte und Zubehör etabliert. Vom Start weg war dies sehr erfolgreich und hat die Erwar­tungen deutlich über­troffen. Wichtig war hierbei selbstverständlich auch die Parallelität zur internationalen Möbelmesse imm cologne.

Den Schwung des erfolgreichen Messe-Doppels haben wir auf die diesjährige Veranstaltung imm cologne übertragen können. So können wir 2012 mehr als 1.150 Aus­steller aus 54 Ländern begrüßen, konnten in vielen Angebotsbereichen wachsen und erfreuen uns einer vermehrten internationalen Nachfrage. Dies gilt insbesondere für Länder wie Italien, Spanien oder der Türkei. Darunter befinden sich auch namhafte Messerückkehrer wie B&B Italia aus Italien oder Kettal aus Spanien. Wir erwarten, dass sich diese erhöhte Inter­nationali­tät am Ende der Messewoche auch auf der Besucherseite widerspiegelt. Alles zusam­men ge­nommen unterstreichen diese Ent­wick­lungen die weitreichende Bedeutung der imm cologne für den internationalen Handel mit Möbeln und Einrichtung. Der perfekte Nährboden für eine ebenfalls erfolgversprechende imm cologne / LivingKitchen 2013, zu der ich Ihnen heute aktuelle Informationen und Entwick­lungen mitteilen möchte.