„Neue Blickwinkel“: Häcker Küchen präsentiert außergewöhnliche Küchendesigns von morgen

Häcker Küchen und Miele: die Küchen­­geräte wurden voll­kom­men harmonisch in das Gesamtkonzept der Fronten inte­griert. (Foto: Häcker Küchen)
Häcker Küchen und Miele: die Küchen­­geräte wurden vollkom­men harmonisch in das Gesamtkonzept der Fronten inte­griert. (Foto: Häcker Küchen)

Die Hausmesse 2012 hat Häcker Küchen (Aussteller auf der LivingKitchen vom 14.-20.01.2013 in Köln) unter das Motto „Neue Blickwinkel“ gestellt. Eine umfassende Auswahl an Fron­ten in verschiedensten Farbstellungen und Oberflächen eröffnet dem Betrachter eine neue Dimension des modernen Küchen­designs. Mehr als 6.000 Besucher werden vom 15. bis zum 21. September 2012 zur neu gestalteten Ausstellung auf über 2.600 Quadrat­me­tern mit aktuellen Küchentrends erwartet – und die dürfen auf jede Menge neue Modelle und Ausführungen ge­spannt sein. Eine der wichtigsten Neuentwicklungen im Be­reich der Designküchen ist eine besonders edle Variante der Linie systemat, die beim Endkunden einen neuen Anspruch an die Fronten seiner Küche wecken wird.

nobilia: hoher Qualitätsstandard trifft modernes Design

Die grifflosen Echtlackfronten in Weiß Hochglanz verleihen der Küchenplanung „Pura834“ eine moderne Geradlinigkeit und betonen die waagerechten Strukturen in der Küche. (Foto: nobilia)
Die grifflosen Echtlackfronten in Weiß Hochglanz verleihen der Küchenplanung „Pura834“ eine moderne Geradlinigkeit und betonen die waagerechten Strukturen in der Küche. (Foto: nobilia)

Das Unternehmen nobilia hat im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 783 Millionen EURO erwirtschaftet. Mit seinen rund 2.150 Beschäftigten gehört der LivingKitchen-Aussteller nobilia damit zu den führenden Herstellern von Einbauküchen in Europa. Die beiden Werke im ostwestfälischen Verl mit insgesamt 203.000 qm Fläche zählen weltweit zu den modernsten und leistungsfähigsten Produktionsstandorten für Küchenmöbel. 260 Fahrer liefern jährlich ein Frachtvolumen von 1,7 Millionen Kubikmetern in ganz Deutschland und dem europäischen Ausland aus. Dafür steht eine eigene Flotte von 125 modernen Lkw und rund 400 Aufliegern zur Verfügung.

Küchentrends im Überblick: seidenmatt und natürlich setzt sich durch

Foto: Rotpunkt Küchen.
Foto: Rotpunkt Küchen.

Kochen, Küche und Kommunikation sind die zentralen Themen auf der LivingKitchen 2011. Viele Aussteller werden im Januar in Köln ihre aktuellen Modelle, neue Materialien und innovative Küchenplanungen präsentieren. Die LivingKitchen wird so zum Trendbarometer 2011/12. Welche Tendenzen sich im Bereich Design und Ausstattung der Küche für den Verbraucher abzeichnen, steht schon heute fest.

Ein wichtiges Kriterium bei der Gestaltung neuer Küchen ist das Oberflächendesign. Dabei geht der Trend eindeutig zu seidenmatten Oberflächen. Der Zenit der glänzenden Oberflächen ist überschritten. Eine harmonische Ergänzung bei seidenmatten Fronten bieten Glas-Materialien. Diese werden zum Beispiel bei Bau-for-mat oder Allmilmö eingesetzt. Zudem bestimmt bei zahlreichen Küchenherstellern der Einsatz natürlicher Materialien das Bild.

Sowohl Störmer-Küchen als auch Rotpunktküchen lassen wieder Holz in das Küchendesign einziehen. Heinz-Jürgen Meyer aus der Geschäftsleitung von Rotpunktküchen: „Unsere Messetrends werden Massivküchen mit Asteichen sein. Wir wollen hiermit den unikaten Charakter einer jeden Holzfront verdeutlichen. Durch ein weiteres Verschleifen der Front erhalten wir die ,Vintage‘-Optik. Hierdurch wird ein künstlicher Alterungsprozess abgebildet. Darüber hinaus wollen wir eine Individualisierung der Küchenangebote mit weniger Massenprodukten und mehr Unikaten.“