Die Geschichte des Kühlschranks

Freistehende und kleine Kühlschränke waren in der Küche jahrzehntelang üblich (Foto: AMK)
Freistehende und kleine Kühlschränke waren in der Küche jahrzehntelang üblich (Foto: AMK)

Er kühlt, lagert und hält frisch: Der Kühlschrank gehört mittlerweile zur Standardausstattung einer jeden Küche. Doch was heute ganz normal ist, war früher Luxus. Seine Erfindung führte zu einer echten Revolution, die viele traditionelle Abläufe verwarf: „Letztendlich veränderte der Kühlschrank sowohl die Essgewohnheiten der gesamten Menschheit wie kein anderes Küchengerät, als auch unser heutiges Lebensmittelangebot“, erläutert Kirk Mangels, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK), Mannheim.

Gesunde Ernährung hat viele Aspekte – moderne Dampfgarer, Induktionskochfelder und Kühlschränke liegen voll im Trend

Zusehen, wie ein Gericht entsteht: Der moderne Dampfgarer inspiriert, erhält Vitamine und Mineralstoffe. (Foto: AMK)
Zusehen, wie ein Gericht entsteht: Der moderne Dampfgarer inspiriert, erhält Vitamine und Mineralstoffe. (Foto: AMK)

Küchen der neuen Generation bieten bei Möbeln und ihrer Anordnung viele Neuheiten, die die Gesundheit des Menschen fördern. Höhenverstellbare Arbeitsflächen oder Spülen begünstigen gesunde Arbeitsabläufe ebenso wie optimierte Zugänge zu Stauräumen oder zur Spülmaschine. Ergonomisch sinnvoll abgestimmte Flächennutzungszonen erleichtern Koch oder Köchin das Hantieren mit Speisen ebenso wie gutes Arbeitslicht jede noch so dunkle Ecke ausleuchtet. Doch wichtigste Funktion in der Küche ist und bleibt die Zubereitung von Speisen. Daher haben auch die Hersteller von Küchenelektrogeräten eine Vielzahl von Neuheiten entwickelt, die sich vor allem mit gesunder Ernährung befassen.

Nach dem Einkauf werden die meisten Lebensmittel zunächst im Kühlschrank gelagert. Dieser selbstverständlich energiesparende moderne Kühlschrank hat unterschiedliche Temperaturzonen für die verschiedenen Lebensmittel. Frisches Obst und Gemüse braucht eine andere Lagertemperatur als Frischfleisch oder Käse. „Hier geht es weniger um die Lagerdauer, als mehr um die Erhaltung der Qualität und der gesunden Inhaltsstoffe in den Lebensmitteln“, weiß Frank Hüther, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche.