Bestnote für Bosch SmartCool: Minimaler Verbrauch bei maximaler Flexibilität

Die Kühl-Gefrierkombination KGE39AI40: Note 1,4 für den geringsten Stromverbrauch und die besten Kühleigenschaften im Test. (Foto: Bosch)

Der Hausgerätehersteller Bosch darf sich über das Ergebnis der aktuellen Tests von Kühl-Gefrier-Kombinationen der Stiftung Warentest freuen: Die ins Rennen geschickte KGE39AI40 mit hochentwickelter Kompressortechnik, elektronischer Steuerung und hervorragender Dämmung steht als „sparsamstes Modell“ ganz oben auf dem Siegertreppchen. So wird das Gerät ausdrücklich als „für Energiesparer prima geeignet“ empfohlen.

Auch in Sachen Leistung überzeugte das Gerät die Prüfer. Mit „besten Kühleigenschaften“ und einem großzügigen Raumangebot bietet es ein besonders „günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis“. „Gut“ weggekommen ist beim Test auch ein anderes Bosch-Gerät: Die KGN36VL30 erhielt die Gesamtnote 2,3. Einen Bonus gab es hier für die NoFrost-Technologie, die die Geräte vor dem Vereisen schützt und auch das praktische Kaltlagerfach für Fisch und Fleisch, die Chiller-Box, über die beide Geräte verfügen, fand Beifall.

Lumiq: Die neue Kühlgerätegeneration von Bauknecht

Die neue Kühlgerätegeneration Lumiq von Bauknecht. (Foto: Bauknecht)
Die neue Kühlgerätegeneration Lumiq von Bauknecht. (Foto: Bauknecht)

Trendiges Design, das mit der gesamten Wohnungseinrichtung harmoniert, innovative Technik, die einem die Arbeit erleichtert und Produkte, die nachhaltig die Umwelt schonen – wer sich heute seine Küche einrichtet will diese Attribute vereint wissen. Das gilt auch für Kühlgeräte. Mit seiner neuen Premium-Serie Lumiq will Bauknecht all diese Anforderungen erfüllen.

Die moderne Gestaltung wurde bereits unter anderem durch den red dot design award bestätigt. Die flachen Türen vermitteln durch die geradlinige, klare und schnörkellose Form einen modernen Look, der nicht zuletzt durch kühle Eleganz überzeugen will. Einen designtechnischen Kontrapunkt setzen die komfortablen Touchdisplays, die intuitiv bedienbar und optimal in die Tür integriert sind und bei der neues Serie einen besonderen optischen Akzent setzen sollen. In den Ausführungen „Edelstahl ProTouch“ und „Premium Weiß“ sollen sich die Geräte in jedes Küchenambiente integrieren lassen.

A+++, A++ und A+: moderne Kältegeräte schützen das Klima und helfen Energie zu sparen

Perfekt ausgestattet für die große Vorratshaltung, z.B. mit NoFrost-Technik, Hygieneschutz, verschiedenen Lagerzonen sowie einem blend- und schattenfreien LED-Beleuchtungsdesign. (Foto: AMK)
Perfekt ausgestattet für die große Vorratshaltung, z.B. mit NoFrost-Technik, Hygieneschutz, verschiedenen Lagerzonen sowie einem blend- und schattenfreien LED-Beleuchtungsdesign. (Foto: AMK)

Es ist nicht alles Gold was glänzt bzw. die Energieeffizienzklasse A ist nicht automatisch immer die beste. So gibt es innerhalb dieser Topklasse enorme Unterschiede hinsichtlich des Energieverbrauchs – z.B. bei Kältegeräten. Neue Premium-Modelle liegen heute erheblich unter den vorgeschriebenen Grenzwerten dieser bislang besten Energieeffizienzklasse.

Innovative Kompressoren, NoFrost-Technik sowie eine optimierte Elektronik und Geräteisolierung haben dazu geführt, dass die Verbrauchswerte neuer Kühl- und Gefrierkombinationen so stark reduziert werden konnten, dass eine Überarbeitung der Energieeffizienzklassen dringend nötig wurde. Denn für Verbraucher war ein Vergleich der Geräte untereinander zunehmend schwieriger und unübersichtlicher geworden.

Die EU-Kommission in Brüssel entschied sich deshalb für ein „Update“ der Energieeffizienzklasse A und führte Ende letzten Jahres – zunächst auf freiwilliger Basis, ab 2012 verpflichtend – drei neue Klassen für Kühl-/Gefriergeräte ein: A+++, A++ und A+. Sie gelten übrigens auch für Geschirrspüler und Waschmaschinen. „Für Endverbraucher ist dies eine hervorragende Orientierungshilfe. Sie erkennen die sparsamsten Geräte jetzt sofort an ihren neuen Energielabels“, sagt Frank Hüther, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK), Mannheim, dem Verband der gesamten Küchenbranche.