Begr√ľ√üungsworte von Katharina C. Hamma, Gesch√§ftsf√ľhrung der Koelnmesse GmbH, anl√§sslich der Pressekonferenz LivingKitchen

Katharina C. Hamma, Gesch√§ftsf√ľhrerin der Koelnmesse GmbH
Katharina C. Hamma, Gesch√§ftsf√ľhrerin der Koelnmesse GmbH

Begr√ľ√üungsworte von Katharina C. Hamma, Gesch√§ftsf√ľhrung der Koelnmesse GmbH, anl√§sslich der Pressekonferenz LivingKitchen am 17. Januar 2012, 14:30 Uhr

Meine Damen und Herren,

es freut mich, Sie hier als neue Gesch√§ftsf√ľhrerin der Koelnmesse begr√ľ√üen zu d√ľrfen. Als Chief Operating Officer verantworte ich sowohl den Gesamtbereich Messemanagement sowie den Vertrieb und Market Services.

Meine Damen und Herren, im Jahr 2011 haben wir ein neues Messekapitel aufgeschlagen und die LivingKitchen als neue internationale Messe f√ľr K√ľchen, Einbauger√§te und Zubeh√∂r etabliert. Vom Start weg war dies sehr erfolgreich und hat die Erwar¬≠tungen deutlich √ľber¬≠troffen. Wichtig war hierbei selbstverst√§ndlich auch die Parallelit√§t zur internationalen M√∂belmesse imm cologne.

Den Schwung des erfolgreichen Messe-Doppels haben wir auf die diesj√§hrige Veranstaltung imm cologne √ľbertragen k√∂nnen. So k√∂nnen wir 2012 mehr als 1.150 Aus¬≠steller aus 54 L√§ndern begr√ľ√üen, konnten in vielen Angebotsbereichen wachsen und erfreuen uns einer vermehrten internationalen Nachfrage. Dies gilt insbesondere f√ľr L√§nder wie Italien, Spanien oder der T√ľrkei. Darunter befinden sich auch namhafte Messer√ľckkehrer wie B&B Italia aus Italien oder Kettal aus Spanien. Wir erwarten, dass sich diese erh√∂hte Inter¬≠nationali¬≠t√§t am Ende der Messewoche auch auf der Besucherseite widerspiegelt. Alles zusam¬≠men ge¬≠nommen unterstreichen diese Ent¬≠wick¬≠lungen die weitreichende Bedeutung der imm cologne f√ľr den internationalen Handel mit M√∂beln und Einrichtung. Der perfekte N√§hrboden f√ľr eine ebenfalls erfolgversprechende imm cologne / LivingKitchen 2013, zu der ich Ihnen heute aktuelle Informationen und Entwick¬≠lungen mitteilen m√∂chte.

Die Traumk√ľche der Deutschen: diese Farben, Formen, Materialien und Funktionen liegen im Trend

Jeder K√ľche liegt eine individuelle Planung zugrunde – denn kaum ein Raum gleicht dem anderen, und vor allem der pers√∂nliche Geschmack des Endkonsumenten sorgt daf√ľr, dass K√ľchen echte „Individuen“ sind. Gelenkt von der Entwicklungskompetenz der Zulieferer der K√ľchenm√∂belhersteller und allgemeinen Trends bieten die K√ľchenm√∂belproduzenten mit jeder aktualisierten Kollektion Modelle mit neue Farben, Formen, Materialien und Funktionen. Doch was w√ľnscht sich der deutsche K√ľchenk√§ufer tats√§chlich? Worauf legt er Wert bei einem K√ľchenkauf und wie m√ľssen die entsprechenden Ger√§te beschaffen sein?

„House and More“, die Kundenzeitschrift der Schw√§bisch Hall mit einer Auflage von fast 2,2 Millionen Heften pro Ausgabe, wollte es genau wissen und arbeitete in Kooperation mit dem neuen internationalen K√ľchenevent „LivingKitchen“ einen Fragebogen mit 15 Punkten aus. Dieser lag der November-Ausgabe der „House and More“ bei, in der die Leser aufgefordert wurden, den ausgef√ľllten Bogen einzuschicken. Die Resonanz war enorm: Mehr als 12.000 Einsendungen beziehungsweise Online-Frageb√∂gen erreichten die Redaktion.